035208/ 30733

Digitale Elektrohydraulik für den Marinesektor

Die neuen Systemlösungen für den Marinesektor bieten einen unvergleichlichen Komfort und Leistung, sowohl bei hoher Geschwindigkeit des Schiffs, als auch vor Anker. Bild 1 zeigt die innovative JETFOIL von Rodriquez Cantieri Navali, ein 37 Meter langes Tragflächenboot mit vollversenkten Tragflügeln, welches tauglich ist bei 48 Knoten bei Seegangstärke 4 zu fahren.

Das unterhalb der Wasserlinie befindliche Stabilisierungssystem, angesteuert durch die elektrohydraulischen Servozylinder von Atos, stellen die Stabilität des Schiffs, die Roll- und Stampfbewegung, sowie Lenkung sicher. Folglich ist es möglich auch bei hohen Geschwindigkeiten mit höchstem Komfort zu kreuzen.

Diese neuartigen Lösungen steigern die Funktionsfähigkeit des Schiffs und erhöhen die Treibstoffersparnis unter jeglichen Bedingungen auf See.

Insbesondere die beiden biegsamen Flossen kontrollieren das Stampfen, indem das auf und ab des Schiffs durch eine präzise Längsregulierung ausgeglichen wird; die Heckflossen trimmen die Schlingerbewegung und die vertikale Bewegung (Stampfen) aus, während die Steuerung die Lenkung des Schiffs ausführt.

Die Flossen und Steuerbewegungen werden über TEZ Digital- Servoproportionalventile (Abb. 2), die sich durch höchste Genauigkeit und schnelle Ansprechzeiten auszeichnen, sowie mit On-Board Achsenregler ausgerüstet sind, welche eine kombinierte Weg -und Kraftregelung im geschlossenen Regelkreis ausführen können, betätigt.
Sie sind mittels Feldbus mit dem elektronischen System der Tragflächenboote und den Sensoren des Bordcomputers (Inklinometer, Gyroskop und Beschleunigungsmesser) gekoppelt.

Das gesamte hydraulische System (Hydraulikaggregat + ISO 6020-1 Edelstahl-Servozylinder (Abb. 3) mit hoher Beständigkeit in mariner Umgebung + Hydraulikblöcke) ist für marine Anwendungen gemäß RINA zertifiziert.

Die neue digitale Elektrohydraulik bietet auch für andere Anwendungen auf See innovative Lösungen, zum Beispiel auch für den Freizeit -und Luxusbereich geeignet:

  • steuerbare Verstellpropeller: die Antriebssysteme erreichen eine höhere Effizienz aufgrund der Abstimmung der Schaufelteilung. Die digitalen Proportionalventile regeln die Achsenrotation der Propellerschaufeln, um die Manövrierfähigkeit und Kraftstoffwirtschaftlichkeit des Schiffs zu verbessern
  • Rollstabilisatoren: Die Unterwasserflügel verbunden mit dem Drehkraftausgleich (4) erzeugen ein Gegenmoment um zu verhindern, dass das Schiff zu rollen beginnt und gewähren einen verbesserten Komfort und mehr Sicherheit.